LEITUNG


 

Theresia Gisin-Berlinger

Im bayrischen Steingaden in einer Musikerfamilie geboren, musiziert Theresia Gisin-Berlinger schon als Kind mit Begeisterung, singt im Kirchenchor ihres Vaters mit und leitet schon bald eigene Chöre. Sie studiert an der Musikhochschule Augsburg-Nürnberg Kirchenmusik mit Schwerpunkt Chorleitung, Orgel und Gesang. 2003 schliesst sie erfolgreich ab und nimmt ein Ergänzungsstudium im Hauptfach Blockflöte an der Schola Cantorum Basiliensis auf. Während dieser Zeit lernt sie auch ihren Partner Christoph Gisin kennen, mit dem sie über längere Zeit das Caprino-Chorlager der Ref. Fachstelle für Jugendarbeit im Tessin leitet. 

2006 übernimmt sie die Chorregentenstelle Mariae Himmelfahrt der Stadt Schongau und unterrichtet an der Musikschule Pfaffenwinkel Blockflöte und musikalische Früherziehung.

Im Jahr 2008 entscheidet sie sich mit ihrem Partner in der Schweiz zu leben und absolviert an der Musikakademie Basel den Studiengang Musik und Bewegung, welchen sie 2010 erfolgreich abschliesst. 

Seit Frühjahr 2010 dirigiert sie den reformierten Kirchenchor Liestal-Seltisberg und das Offene Singen der Kirchgemeinde. Mit ihrem Partner leitet sie den gemeinsam gegründeten Martino-Chor Liestal und den Kinderchor und das "Singe mit de Chlyyne" der Stadtkirche Liestal. Sie dirigiert den Kammerchor Liestal, die Camerata Musica Regio Basiliensis und diverse Projektchöre in der Region. Seit 2016 ist Theresia Gisin-Berlinger Kantorin der Stadtkirche Liestal. 

Die herausfordernde musikalische Arbeit mit Menschen jeden Alters bereitet ihr grosse Freude! 

Theresia Gisin-Berlinger besucht regelmässig musikalische Weiter-bildungskurse, treibt Sport, ist gerne in der Natur und tanzt gerne. Theresia Gisin ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt im Oberen Baselbiet.